Gefühlsziehen – Amit Yadava

Manchmal stehe ich nachts auf und schaue durch das leere Fenster,

Sehe die kalten Straßen
irgendwo verliert sich ein jeder zum gesichtslosen Tänzer,

Ich wende mich ab schließ meine Augen will vergessen denke alles ist ein trauriger Scherz,
und eine bezaubernde Dame lächelt mich an in meinem Herz…

Rose – Heiko Schneider

Deine weichen, roten Lippen
verführen mich immer wieder,
wenn ich deine Küsse spüre,
fließt mir die Wärme in all meine Glieder.

Der süße Duft deiner Haut
bringt mich in Verlegung.
Dich zu treffen, ist eine traumhafte Begegnung.
Wenn ich dich erblicke, ist das wie ein schöner Traum.
Ich kann mich kaum halten.
Halte mich in Zaum.

Berühre mich, verführe mich,
entführe mich,
küre mich mit deiner Leidenschaft,
du bist so unglaublich zauberhaft.

Mit deinem gestochen scharfen Blick
hast du mich in deinen Bann gezogen.
Deine Augen leuchten in allen Farben,
wie ein Regenbogen.

Stich dich an deiner Dorne,
schlafe ein …
Lass dich von mir küssen und sei für immer mein.
Fühle, wie ich dich liebkose.
Nimm meine Liebe.
Du bist so wunderschön
wie eine Rose.

BLÜTENZAUBER – Kerstin Magirius

Es liegt ein Zauber über jeder Blüte,
doch blüht nur Eine auch zur Winterzeit.
Von ihrem Anblick wird mein Herz nicht müde,
ich deck sie zu mit meinem Seelenkleid.

So muss ihr Zauber nicht der Kälte weichen,
in jeder Blüte keimt ein kleines Glück.
Doch diese Eine, sie ist ohnegleichen,
so dass ich sie mit meinem Herzen pflück.

Frag mich (für N.) – Bärbel Kache-Lungwitz

Frag mich,
warum ist der Himmel blau
und wenn es regnet,
auch mal grau in grau?
Frag mich,
warum sind die Wiesen grün,
warum Wolken weiß,
die hoch dort oben zieh ‘n?

Frag mich,
warum ist die Erde rund
und Wiesenblumen,
die ich liebe, bunt?
Frag mich,
warum folgt dem Tag die Nacht,
warum gibt ‘s so viel,
was Menschen traurig macht?

Frag mich
nach der Freude und der Not,
nach dem Leben…
frag auch nach dem Tod.
Jede
Antwort gibt uns doch das Leben.
Nur auf eine Frage,
KANN es keine geben:

Frag mich nicht,
WARUM mein Herz DICH liebt,
weil es darauf
keine Antwort gibt.

Das Wissen der Liebe – Ingrid Maria Angerler

Wenn die Liebe uns trennt, und der Schmerz so gross, dann weil wir uns selbst im Herzen nicht der Wahrheit´s Nähe. Und doch ist die Trennung von einem Geliebten, nur der Anfang, von Etwas, von dem wir nicht genug wissen, und dieses nicht genug wissen, ist das Unglücklichsein, ist die Trauer und der Schmerz, der uns doch nur zu genüge aufruft, bleib dir selbst in deinem Herzen treu und warte nicht, weine nicht, sondern lausche, horche auf und dann lache, denn dein Lachen ist wie das Salz im Meer, das dich reinigt bis zum Ende, sowie die Träne, denn die Träne weiß viel mehr als Du, denn sie kommt aus dem Salz des Meeres, der reinen Liebe aus der du geboren bist, denn die Träne ist eine Wissende, die nur Platz schafft für die Erinnerung an die wahre Liebe in deinem Herzen, und das bist du selbst und wenn du genug weißt von der Liebe, dann erzähl es den Menschen die noch nicht wissen, um ihrer Wahrheits´Nähe, der Liebe in Dir.

Der 1. Kick – Karl Gruss

ein großer Schritt,
da man diese Liebe nun neu betritt,
aber keine Sorge, auch wenn man sich dabei mal vertritt,
denn schon der 1. Versuch ist dabei Goldes wert,
und daher niemals verkehrt,
aber um für beide sie zu finden,
tun sie im Herzen beide dasselbe empfinden,
sie sollte aber niemals wieder entschwinden,
um sie so in Seele und Herz auch zu erhalten,
müssen sie beide sie für immer festhalten,
nun spürt man auch ein romantisches muss,
so nahe genießen beide nun den 1. Kuss!

Für Immer und Ewig! – Stefi Hoppe

Erst gehst Du weg
Jetzt bist Du hier
Wer weiß wie lang?
Bis ich dich wieder verlier.

Gestern standest Du da
Vor meiner Tür
Es war wie ein Traum
Du bei mir…

Du sahst mich an
Und kamst auf mich zu
Ich hatte Angst
Doch lies es zu

Wir küssten uns
Du sagtest mir
Ich Liebe Dich
Komm schlaf mit mir

Wir liebten uns bis in die Nacht
Da wurde mir klar
Das dies ein Abschied
Für Immer war

Liebe lebt – Bärbel Kache-Lungwitz

Liebe lebt
in Menschenherzen,
wird niemals
zu zerstören sein,

wird Seelen
immer ganz erfüllen,
so stark und fest
wie „Unkraut“ sein.

Wenn in uns,
um uns, überall
Grundfeste wanken,
alles bebt,

wir wichtiges
loslassen müssen,
das Wissen bleibt uns:
LIEBE LEBT!

Liebe – Norbert Scheurig

Wer kann Liebe schon bezwingen,
Wem kann Liebe einst gelingen,
Wann ist man dazu bereit.
irgendwann ? in Ewigkeit !!

Mein Lieber Engel – Silke Kast

Mein Lieber Engel…

du bist so schön wie der Sonnenschein,
dein Herz ist voller Wärme und so rein.

Ich wünschte so sehr,
ich könnt für immer bei Dir sein,
aber so soll es nicht sein.
Das ist der Grund warum ich so oft wein.

Ich kann ohne Dich gar nicht mehr Leben,
du kannst dir´s nicht vorstellen,
aber ich würde Dir alles geben.
Sogar mein Leben.

In meinem Herzen hab ich starke Schmerzen,
da brennen für Dich Tausend Kerzen.

Ich habe Schmerzen, weil Du nicht bei mir bist
und weil ich Dich so sehr vermiss.

Meine Sehnsucht ist so groß,
wie soll ich damit nur Leben,
was mach ich bloß?

Damit Du siehst,
wie lieb ich Dich hab,
schreib ich Dir dieses Gedicht und hoffe,
dass Du mein Herz niemals brichst!

Ihre Gedichte als Buch
Mit epubli können Sie Ihr eigenes Buch drucken lassen - günstig und in professioneller Qualität und auf Wunsch als eBook oder Buch veröffentlichen.

Mehr Informationen »
Folgen Sie uns…
Über PARSHIP
Bei PARSHIP treffen Sie Gleichgesinnte, die wie Sie auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung sind. Mit PARSHIP finden Sie einfach und erfolgreich einen Partner, der zu Ihnen passt.

Besuchen Sie PARSHIP, suchen Sie bequem online, statt in Bars, Clubs und Sportvereinen.



Mehr Informationen »

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress